Come in and find out

Die Zeiten sind vorbei, in denen man es sich noch unter Brücken gemütlich machen konnte, denn auch dort wird es immer ungemütlicher. Ein erfinderischer Geist, davon in Kenntnis gesetzt, dass der Mülheimer Brückenpfeiler regelmäßig laute Technoparties beheimatet und in der Deutzer Brücke immer wieder Kunstausstellungen sind, rechtsrheinisch gar die Muse Elke Koska drinnen wohnt, schloss daraus ganz richtig, dass alle Brücken hohl sind, ja selbst Autobahnbrücken – naheliegend eigentlich, wären ja viel zu schwer sonst und ganz schnell mürbe.

Derjenige, von dem ich hier schreibe, gelangte in den Besitz eines unglaublich langen Bohrers. Der war so lang und schwer, dass ihm der, der ihm den Bohrer für einen Apfel und ein Ei verkaufte (jajaja: Ebay :-), beim Tragen helfen musste. Zu Zweit also haben sie den Bohrer von der Dillenburger Straße bis in die Mitte der Kalk-Mülheimer Straße getragen, genau bis zur Stadtautobahnbrücke, die später in die Zoobrücke mündet, aber erst über dem Rhein. Ihr wisst, welche ich meine.

Diese Brücke überquert ja recht schöne Landschaften, am schönsten sicherlich der Jugendpark. Nicht ansatzweise so schön ist’s, wo sie die Kalk-Mülheimer Straße überquert, dafür aber unbeliebt und daher unbenutzt. Der eingangs schon eingeführte Protagonist dieser Geschichte hat an genau dieser Stelle seinen unglaublichen Bohrer angesetzt und von unten eine rechteckige Öffnung in die Brücke gebohrt. Ihr müsst mir das glauben, denn ich radel jeden Tag unter dieser Brücke hindurch und biege dann rechts in den kurzen Radweg ein, der parallel zur Autobahn verläuft und jede Menge Ratten im Gebüsch hat.

Heute morgen stand eine Leiter in dem Loch. Da ich nicht schwindelfrei bin, getraute ich mich nicht, die Brückenhöhle zu erklimmen, doch die Außenaufnahmen sollten als Beweis taugen. Ich werde die Sache weiter verfolgen, verlasst Euch drauf!

 stadtautobahnbruecke_kalk_muelheimer1.jpg

eingang_in_bruecke2.jpg

Henrik Link zur Veranstaltung
http://www.google.com/calendar/event?action=TEMPLATE&text=Come%20in%20and%20find%20out&dates=20090129T162800Z/20090129T162800Z&details=Die%20Zeiten%20sind%20vorbei,%20in%20denen%20man%20es%20sich%20noch%20unter%20Brücken%20gemütlich%20machen%20konnte,%20denn%20auch%20dort%20wird%20es%20immer%20ungemütlicher.%20Ein%20erfinderischer%20Geist,%20davon%20in%20Kenntnis%20gesetzt,%20dass%20der%20Mülheimer%20Brückenpfeiler%20regelmäßig%20laute%20Technoparties%20beheimatet%20und%20in%20der%20Deutzer%20Brücke%20immer%20wieder%20Kunstausstellungen%20sind,%20rechtsrheinisch%20gar%20die%20Muse%20Elke%20Koska%20drinnen%20wohnt,%20schloss%20%5B…%5D&sprop=Kalkpost