Pantel: Die Angst des Künstlers vor der Freiheit von Martin Obliers

Martin Obliers
Die Angst des Künstlers vor der Freiheit
Über die Möglichkeiten des künstlerischen Handelns
Vortrag mit anschließender Filmvorführung

Im 20. Jahrhundert hat die bildende Kunst ihre Loslösung vom Auftraggeber, ihre Zweckfreiheit, ihr Recht auf Vergänglichkeit, Voraussetzungslosigkeit und Asozialität erstritten.

Der Künstler des 21. Jahrhunderts kann sich kaum noch erinnern. Er will von der bürgerlichen Mitte versorgt werden, giert nach Teilhabe an einer Welt der Moden, Magazine und Ereignisse, imitiert die Waren und Apparate eben dieser Welt, ist dankbarer als jeder Wissenschaftler um jede Aufgabe, die ihm gestellt wird und will niemals alleine sein.

„Als Teilnehmer des 21. Jahrhunderts sehe ich meine Aufgabe darin, in dieser kotigen Zeit, an die ureigensten Möglichkeiten künstlerischen Handelns zu erinnern“

Freitag
17.10.08
um 20 Uhr
23 Uhr Diskothek

im PANTEL – Tastatut Taunusstr.16 51105 Köln U1/U9 (Kalk Post) S12/S13/RB25 (Trimbornstr,)

martinobliers.jpg

Henrik Link zur Veranstaltung
http://www.google.com/calendar/event?action=TEMPLATE&text=Pantel:%20Die%20Angst%20des%20Künstlers%20vor%20der%20Freiheit%20von%20Martin%20Obliers&dates=20081017T200000Z/20081017T200000Z&details=Martin%20Obliers%20Die%20Angst%20des%20Künstlers%20vor%20der%20Freiheit%20Über%20die%20Möglichkeiten%20des%20künstlerischen%20Handelns%20Vortrag%20mit%20anschließender%20Filmvorführung%20Im%2020.%20Jahrhundert%20hat%20die%20bildende%20Kunst%20ihre%20Loslösung%20vom%20Auftraggeber,%20ihre%20Zweckfreiheit,%20ihr%20Recht%20auf%20Vergänglichkeit,%20Voraussetzungslosigkeit%20und%20Asozialität%20erstritten.%20Der%20Künstler%20des%2021.%20Jahrhunderts%20kann%20sich%20kaum%20noch%20erinnern.%20Er%20will%20von%20der%20bürgerlichen%20%5B…%5D&sprop=Kalkpost