Ratssitzung: Entscheidung über Hubschrauberstation auf dem Kalkberg

Bitte kommen Sie zur Ratssitzung am 20. Dezember um 13.30h im Rathaus, Spanischer Bau, Rathausplatz

Liebe Kölner,

am kommenden Dienstag, 20. Dezember, wird der Rat der Stadt Köln über die Hubschrauberstation auf dem Kalkberg abstimmen. Wenn der Rat dafür stimmt, ist das eines der unnötigsten und gröbsten Vergen des Rates am Wohlergehen seiner Bürger, das er sich je geleistet hat, denn eine Hubschrauberstation ist kein Flughafen und keine ICE-Trasse, die so raumgreifend sind und so viele Abhängigkeiten haben, daß man, wenn man sie haben will, nicht umhin kommt, einen nennenswerten Teil der Bevölkerung zu schädigen.
Nein, eine Hubschrauberstation ist ein so punktueller und flexibel zu handhabender baulicher Eingriff, daß es in jeder Stadt, nicht nur in Köln, möglich ist, eine Vielzahl von Standorten dafür zu finden, an denen nicht die einzige tatsächlich schwerwiegende Auswirkung dieses Eingriffs, nämlich seine Lärmemission in einem mittleren Radius, zigtausende Menschen betrifft. Es gibt auch in Köln ausreichend zentral gelegene Gewerbe- und Industriegebiete abseits jeglicher Wohnbebauung, große Industriebrachen und offene Landschaftbereiche, die eine nicht einmal einen Hektar große Flächenversiegelung vertragen würden.

In anderen Städten befinden sich Hubschrauberstationen an solchen Standorten, nur in Köln soll sie 20.000 Bewohnern vor die Haustür gesetzt werden. Aber das ist ja nur Schäl Sick, noch nicht einmal Deutz, sondern Kalk, ach was, Buchforst, das kennt doch kein Schwein und die, die da wohnen, haben andere Sorgen. Das denen vor die Nase zu setzen müsste einfacher sein, als es irgendwem sonst in gebührender Enfernung aufzubürden. Und für einen Müllberg, den viele noch nie betreten haben, wird sich auch keiner stark machen.

Liebe Kölner, nicht nur Buchforster und Kalker: Ich war bei der Infoveranstaltung der Stadt Köln am 28. November zur geplanten Hubschrauberstation, habe den Auftritt von Stadtdirektor Guido Kahlen gesehen und hätte kotzen können! Ich bitte Euch: Laßt ihn damit nicht durchkommen! Kommt zur Ratssitzung am kommenden Dienstag, 20. Dezember um 13.30h im Rathaus, Spanischer Bau, Rathausplatz, und zeigt, daß Euer demokratisches Gewissen größer ist als das so mancher, die Euch vertreten! Zeigt, daß Ihr eine faire Politik wollt und nicht eine auf Kosten der schwächeren. Eine offene Politik, in der Alternativlosigkeit nur das absolute Ausnahmeargument sein kann und in der die Vernunft das Handeln leitet und nicht der vermutete geringste Widerstand!

Die Ratssitzung beginnt um 14h. Damit wir die Ratsmitglieder erreichen, sollten wir schon um 13.30h da sein. Ich werde außerdem versuchen, Karten für die Ratssitzung zu bekommen.

Im Anhang befindet sich, für diejenigen, die ihn noch nicht bekommen haben, mein offener Brief an Guido Kahlen.

Ich würde mich freuen, Euch übermorgen um 13.30h vor dem Rathaus begrüßen zu können!

Mit herzlichem Gruß,

Boris Sieverts

Henrik Link zur Veranstaltung
http://www.google.com/calendar/event?action=TEMPLATE&text=Ratssitzung:%20Entscheidung%20über%20Hubschrauberstation%20auf%20dem%20Kalkberg&dates=20111220T133000Z/20111220T133000Z&details=Bitte%20kommen%20Sie%20zur%20Ratssitzung%20am%2020.%20Dezember%20um%2013.30h%20im%20Rathaus,%20Spanischer%20Bau,%20Rathausplatz%20Liebe%20Kölner,%20am%20kommenden%20Dienstag,%2020.%20Dezember,%20wird%20der%20Rat%20der%20Stadt%20Köln%20über%20die%20Hubschrauberstation%20auf%20dem%20Kalkberg%20abstimmen.%20Wenn%20der%20Rat%20dafür%20stimmt,%20ist%20das%20eines%20der%20unnötigsten%20und%20gröbsten%20Vergen%20des%20Rates%20am%20Wohlergehen%20seiner%20Bürger,%20das%20%5B…%5D&sprop=Kalkpost