Stefan Keller liest aus „Kölner Luden“

Waisenkind Vinzent Dietrich setzt seine ganze Hoffnung in Marius Sandmann: Der Privatdetektiv soll seinen Vater finden. Einziger Anhaltspunkt ist ein Foto aus dem berühmten Bildband „Unter Krahnenbäumen“ des Kölner Fotografen Chargesheimer.
Die Spur führt Sandmann in die wilden 60er-Jahre. Damals galt Köln, das „Chicago am Rhein“, als Deutschlands Hauptstadt des Verbrechens. Als Marius‘ einziger Zeuge, vormals Kiezgröße aus dem „Miljö“, stirbt, machen sich seine ehemaligen Kumpane auf Mörderjagd.

Ihr Hauptverdächtiger: Marius Sandmann.

„Packend. Wer die ersten zwei Krimis von Keller kennt, wird sich über die Weiterentwicklung von Figuren freuen. Neue Leser können einen Krimi verschlingen, der erklärt, was „UKB“ bedeutet – mit allen bitterbösen Konsequenzen.“
(Rheinische Post)

Henrik Link zur Veranstaltung
http://www.google.com/calendar/event?action=TEMPLATE&text=Stefan%20Keller%20liest%20aus%20„Kölner%20Luden“&dates=20130515T200000Z/20130515T200000Z&details=Waisenkind%20Vinzent%20Dietrich%20setzt%20seine%20ganze%20Hoffnung%20in%20Marius%20Sandmann:%20Der%20Privatdetektiv%20soll%20seinen%20Vater%20finden.%20Einziger%20Anhaltspunkt%20ist%20ein%20Foto%20aus%20dem%20berühmten%20Bildband%20„Unter%20Krahnenbäumen“%20des%20Kölner%20Fotografen%20Chargesheimer.%20Die%20Spur%20führt%20Sandmann%20in%20die%20wilden%2060er-Jahre.%20Damals%20galt%20Köln,%20das%20„Chicago%20am%20Rhein“,%20als%20Deutschlands%20Hauptstadt%20des%20Verbrechens.%20Als%20Marius‘%20einziger%20Zeuge,%20%5B…%5D&sprop=Kalkpost