Tanzgastspiel SOAPÉRA

SOAPÉRA
Mathilde Monnier & Dominique Figarella

Der Abend beginnt an einem Ort, der Bühne und Künstleratelier gleichermaßen ist. Vier Tänzer bewegen sich in und mit einem gewaltigen Schaumberg, die amorphe Skulptur vermischt sich mit der Choreografie zu einem „painting-in-progress“.

Die Tänzer erschaffen als bildende Künstler einen sich entwickelnden Raum, in dem sie das zur Verfügung stehende Material als Werkzeug, bildnerisches Element oder als dynamische Unterstützung verwenden. Ihre Körper, Lichtblitzen gleich, erschaffen kontinuierlich Strukturen – gestaltend, bewegend, weiter erzählend.

Mathilde Monnier ist eine der bedeutensten Repräsentantinnen des französischen Tanzes. Im elsässischen Mulhouse geboren und von Viola Farber in Postmodern Dance ausgebildet, leitet sie seit 1994 das Centre Chorégraphique National Montpellier, das unter ihrer Leitung mit »ex.e.r.ce« eine Fortbildung für Tänzer anbietet, die neben P.A.R.T.S in Brüssel die perspektivenreichsten Aussichtspunkte der Tanzlandschaft sind. Seit 1988 kreiert Monnier ihre eigenen Stücke und ist bekannt für die Zusammenarbeit mit Literaten, Bildenden Künstlern, Philosophen, Sängern und Musikern.

Dominque Figarella in Chambéry, Savoie geboren, studiert Bildende Kunst unter anderem in der Villa Arson, Nizza. In seinen Arbeiten ist die Bildfläche keine unabänderliche Grundlage der Malerei, sondern verändert sich oftmals als Bildhintergrund sowie als Projektionsfläche für konkrete Formen und Objekte. Seit 2001 lehrt er an der ENSBA school of fine arts in Paris und hat in ganz Europa Ausstellungen.

TänzerInnen: Yoann Demichelis, Julien Gallée-Ferré, Thiago Granato, I-Fang Lin
Choreografie: Mathilde Monnier, Bildender Künstler: Dominique Figarella, Kostüme: Laurence Alquier,  Musik: Animal Collective, Geoff Soule, Neutral Milk Hotel

ProduKtion: Festival Montpellier Danse 2010, Centre Pompidou – les spectacles vivants, Festival d’Automne – Paris, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt und Tanzlabor_21, Centre Chorégraphique National de Montpellier Languedoc-Roussillon

Tanzgastspiel am 24. und 25. Mai um jeweils 20.00 Uhr in der Halle Kalk

Dominique Figarella’s Arbeit wurde im Rahmen von «la commande publique», Ministère de la culture et de la communication (direction générale de la création artistique/direction régionale des affaires culturelles du languedoc-roussillon) realisiert.

Henrik Link zur Veranstaltung
http://www.google.com/calendar/event?action=TEMPLATE&text=Tanzgastspiel%20SOAPÉRA&dates=20130524T200000Z/20130524T200000Z&details=SOAPÉRA%20Mathilde%20Monnier%20&%20Dominique%20Figarella%20Der%20Abend%20beginnt%20an%20einem%20Ort,%20der%20Bühne%20und%20Künstleratelier%20gleichermaßen%20ist.%20Vier%20Tänzer%20bewegen%20sich%20in%20und%20mit%20einem%20gewaltigen%20Schaumberg,%20die%20amorphe%20Skulptur%20vermischt%20sich%20mit%20der%20Choreografie%20zu%20einem%20„painting-in-progress“.%20Die%20Tänzer%20erschaffen%20als%20bildende%20Künstler%20einen%20sich%20entwickelnden%20Raum,%20in%20dem%20sie%20das%20zur%20Verfügung%20%5B…%5D&sprop=Kalkpost