Uraufführung: Gabe/Gift

Am 7. März wird „Gabe/Gift“, ein Stück für Musik von Händl Klaus in der Regie von Anna Viebrock in der Halle Kalk uraufgeführt.

Vater Otto ist Polizist, die Mutter Lore Hausfrau und ihr erwachsener Sohn Bert Landschaftsgärtner. Sie wollen den Keller ihres Einfamilienhauses zu einem „Erfrischungsraum“ umgestalten: Ein hell erleuchtetes Zimmer mit weißen Fliesen wird entstehen, das in seiner merkwürdig klinischen Ausstattung allerdings eher an einen Obduktionssaal als an übliche Partykeller erinnert. Und tatsächlich gehen seltsame Dinge vor. Während der Erfrischungsraum immer heller erstrahlt, wird aus seinen Besuchern das Leben mehr und mehr ausgesogen.

Händl Klaus sieht „Gabe/Gift“ als dritten Teil seiner „Trilogie der Polizei“ nach dem Singspiel »Furcht und Zittern« und dem Musikstück „Eine Schneise“, diesen Sommer in Salzburg uraufgeführt. Das Stück spielt – wie bei einem Klassiker des Horrorgenres – mit der sprichwörtlichen Leiche im Keller dieser Polizisten und Ordentlichen, die sich scheinbar an Regeln halten.

Gemeinsam mit dem Komponisten und Musiker Ernst Surberg bringt die Regisseurin Anna Viebrock das „Stück für Musik“, ein Auftragswerk für das Schauspiel Köln, zur Uraufführung. „Gabe/Gift“ von Händl Klaus ist gefördert durch den „KunstSalon-Autorenpreis für das Schauspiel Köln“ 2011.

Es spielen Nikolaus Benda, Marion Breckwoldt, Holger Bülow, Jennifer Frank, Sachiko Hara, Josef Ostendorf, Torsten Peter Schnick, Renato Schuch, Marie Rosa Tietjen und Julia Wieninger

Musiker: Simon Strasser, Ernst Surberg
Regie, Bühne und Kostüme: Anna Viebrock, Video: Till Exit, Musik: Ernst Surberg, Dramaturgie: Rita Thiele
Uraufführung am 7. März 2013 in der Halle Kalk


 

Henrik Link zur Veranstaltung
http://www.google.com/calendar/event?action=TEMPLATE&text=Uraufführung:%20Gabe/Gift&dates=20130307T190000Z/20130307T190000Z&details=Am%207.%20März%20wird%20„Gabe/Gift“,%20ein%20Stück%20für%20Musik%20von%20Händl%20Klaus%20in%20der%20Regie%20von%20Anna%20Viebrock%20in%20der%20Halle%20Kalk%20uraufgeführt.%20Vater%20Otto%20ist%20Polizist,%20die%20Mutter%20Lore%20Hausfrau%20und%20ihr%20erwachsener%20Sohn%20Bert%20Landschaftsgärtner.%20Sie%20wollen%20den%20Keller%20ihres%20Einfamilienhauses%20zu%20einem%20„Erfrischungsraum“%20umgestalten:%20Ein%20hell%20erleuchtetes%20Zimmer%20mit%20weißen%20Fliesen%20wird%20%5B…%5D&sprop=Kalkpost